Obstknödel

Ich weiß, ich weiß, die Marillensaison ist schon längst zu Ende, aber ich denke Zwetschgen sollte man eigentlich noch bekommen. Im Notfall kann man aber auch statt dem Obst etwas Nougat oder Schokolade in die Knödel füllen 😉

 

Zutaten (für 4 Personen)

600g mehlige Erdäpfel

175g Mehl

65g Grieß

10g Stärke

16 Stk. Marillen/ Zwetschgen

80g Magarine

160g Semmelbrösel

40g Rohrohrzucker

1-2 TL Zimt

 

Zubereitung

Zuerst werden die Erdäpfel mit der Schale in leicht gesalzenem Wasser weich gekocht. Danach die Erdäpfel noch heiß schälen und durch eine Erdäpfelpresse pressen. Mit Mehl, Grieß und Stärke zu einem Teig verkneten. Anschließend das Obst entkernen, wer es besonders süß mag, kann den Kern durch je einen Würfelzucker ersetzen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 2 Rollen formen und in 16 gleichmäßige Stücke teilen. Immer ein Stück Teig in der Handfläche etwas flach drücken (funktioniert am Besten mit feuchten Händen), Obst darauflegen und gleichmäßig mit dem Teig umhüllen.

Eine großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen, Knödel vorsichtig einlegen und bei schwacher Hitze solange sieden lassen, bis die Knödel an der Oberfläche schwimmen. (Achtung! Wasser darf nicht kochen, sonst zerfallen die Knödel bzw. werden gatschig!)

Einstweilen die Magarine in einer Pfanne schmelzen und die Brösel unter ständigem Rühren anrösten bis sie schön goldbraun sind, Zucker und Zimt gut unterrühren. Wenn die Knödel fertig sind in die Pfanne geben und in der Brösel-Zucker-Zimt-Mischung wälzen.

Lasst es euch schmecken 🙂

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.