Bohnen-Melanzani-Eintopf

Man glaubt es kaum, ich lebe noch!!!

Ich weiß, hier war es für sehr lange Zeit sehr sehr ruhig…

Das hatte verschiedene Gründe, auf die ich aber hier nicht näher eingehen möchte. Und das Wichtigste ist ja schließlich, meine Motivation zum Rezepte kreieren und mit euch teilen ist wieder zurück!!!

Also, here we go!

Obwohl sich die kalte Jahreszeit langsam dem Ende zuneigt (zum Glück!), gibt es immer noch den ein oder anderen eisig kalten Tag, an dem ich nichts lieber esse als einen wärmenden Eintopf. Richtiges Soulfood eben.

Gestern war wieder einer dieser Tage. Und nachdem ich meinen Vorratsschrank und meinen Kühlschrank nach brauchbaren Zutaten durchsucht habe, kam folgendes Rezept zustande:

Zutaten (für 3-4 Personen)

200g getrocknete weiße Riesenbohnen (für mind. 12 Stunden in kaltem Wasser einweichen)

1/2 Melanzani (ihr könnt natürlich auch eine ganze verwenden, ich hatte einfach noch eine halbe übrig 😉 )

4 mittelgroße Karotten

1 kleines Stück Sellerie

1 kleine Zwiebel

680g Tomaten-Passata

optional: 2 getrocknete Limetten (bekommt man in Asia-Läden)

1/2 TL Zimt

1 TL Kumin

1/2 Bund frische Petersilie

optional: 1-2 EL Tiefkühl-Dill (ist nicht jedermanns Sache)

ca. 3 EL neutrales Pflanzenöl

Salz

 

Zubereitung

Zuerst die eingeweichten Bohnen in ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Die Bohnen danach in einem Druckkochtopf (funktioniert natürlich auch in einem normalen Kochtopf, dauert nur ungefähr doppelt so lange) 20 Minuten weichkochen.

Einstweilen Gemüse in kleine Würfel schneiden (Sellerie vorher schälen). Das Öl in einem großen Topf erhitzen und zuerst die Melanzaniwürfel so lange anrösten bis sie schön weich sind. Danach das restliche Gemüse zufügen und einige Minuten unter Rühren mitrösten (wichtig für die leckeren Röstaromen). Das Ganze mit Tomatenpassata (+ Wasser – ich fülle die Flasche immer ca. zur Hälfte mit Wasser, schließe sie nochmal und schüttle das Ganze, so dass die restliche Tomaten-Passata auch noch aus der Flasche kommt 😉 ) aufgießen. Getrocknete Limetten (vorher mit dem Messer ein paar mal anstechen), Gewürze und Salz hinzufügen und ca. 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Sobald die Bohnen fertig sind (sie sollten schön weich gekocht sein), ebenfalls hinzufügen und nochmal ca. 10 Minuten köcheln lassen. Petersilie fein hacken und kurz vor Ende der Garzeit gemeinsam mit dem Dill unterrühren.

Ihr könnt den Eintopf mit Reis oder Couscous servieren oder einfach nur Brot dazu genießen.

Als kleines Extra habe ich noch etwas Soja-Joghurt mit Salz und Knoblauch angerührt und dazu serviert.

Lasst es euch schmecken,

und lasst die Sonne rein ;-*

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.