Apfel-Rhabarber-Crumble-Muffins

Heute habe ich mal wieder etwas Süßes für euch. Und man glaubt es kaum, das Rezept kommt ganz ohne Schokolade aus 😀

Da die Rhabarber-Saison gerade begonnen hat habe ich mich diesmal an diesen saftigen, leicht säuerlichen Muffins versucht…

Apfel-Rhabarber-Crumble-Muffins

Zutaten (für 12 Muffins)

160g Dinkel-Kuchenmehl

1 EL Sojamehl

50g Rohrohrzucker

1 Prise Salz

1/2 TL Vanillepulver

1 1/2 EL Backpulver

1 EL Natron

1 Apfel

1 Stange Rhabarber

150ml Hafermilch

50ml neutrales Öl

2 TL Zitronensaft

für die Streusel:

5 EL Mehl

4-5 EL Rohrohrzucker

3 EL Haferflocken (feinblatt)

55g vegane Magarine

1 Prise Zimt

1 Prise Vanillepulver

 

Zubereitung

Zuerst die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel gut vermischen. Danach die Hafermilch, das Öl und 1 TL Zitronensaft in einem hohen Gefäß gut verrühren und einige Minuten stehen lassen.

Einstweilen das Kerngehäuse des Apfels entfernen und ihn in kleine Stücke schneiden. Rhabarber schälen, ebenfalls in kleine Stücke schneiden und beides mit 1 TL Zitronensaft mischen.

Für die Streusel alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen solange verkneten bis gleichmäßige Streusel entstanden sind.

Nun die Milch-Öl-Zitrone-Mischung unter die trockenen Zutaten rühren bis eine geschmeidige Masse entsteht. Danach die Apfel- und Rhabarberstücke unterheben.

Backrohr auf 190°C vorheizen und Papierförmchen in ein Muffinsblech geben. Die Masse in den Förmchen verteilen und je 1-2 EL Streusel daraufgeben und leicht andrücken.

Jetzt nur noch für 25-30 Minuten (Stäbchenprobe machen!) ins Backrohr schieben und danach am besten mit Vanilleeis und frischen Erdbeeren genießen 🙂

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.