Südsteirischer Bohnenbrein

Dieses schmackhafte und einfache Gericht lernte ich vor kurzem kennen als wir bei meiner Mama zum Essen eingeladen waren. Sie hatte mir schon davon vorgeschwärmt, daß sie von ihrer Nachbarin ein tolles, neues Rezept bekommen hatte.

Unter dem für mich irgendwie seltsam klingenden Namen „Boabrei“ konnte ich mir erstmal gar nix vorstellen 😉 Aber man lernt ja nie aus, und so habe ich ein neues leckaschmecka Rezept für mich entdeckt 🙂

Und ihr sollt daran natürlich auch teilhaben können!

Bohnenbrein

Zutaten (4 Personen)

500g steirische Vulkanobohnen (oder Käferbohnen)

2 große Tassen Reis (Langkorn, Rundkorn, je nach Geschmack)

1 EL Gemüsebrühenpulver

1 großer Zwiebel

4 EL Apfelessig

3 EL Kernöl

etwas Wasser

2 EL Bohnenkraut (oder Thymian)

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Bohnen ca. 24 Std. in Wasser einweichen (sie sollten vollständig bedeckt sein), immer wieder Wasser nachgießen. Anschließend in einem großen Topf ca. 2 Stunden weichkochen lassen.
Das Kochwasser abgießen und Bohnen abkühlen lassen. Nun den Reis mit ca. 4 Tassen Bohnenwasser, 1 EL Gemüsebrühenpulver, Salz und Pfeffer weichdünsten.

In der Zischenzeit Zwiebel in Ringe schneiden und mit den Bohnen in eine große Schüssel geben. Apfelessig, Kernöl und Wasser zu einem Dressing anrühren, darübergießen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Den Salat etwas stehenlassen damit er gut durchziehen kann (nach Geschmack ev. noch etwas Essig und/oder Agavensirup dazugeben).

Reis auf Tellern anrichten mit Bohnenkraut bestreuen, noch etwas Kernöl darüberträufeln und mit dem Käferbohnensalat servieren.

Mahlzeit! 🙂

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.