Kraut-Soja-Strudel

Wenn der Sommer zwischendurch mal eine Pause einlegt, gelüstet es mich nach etwas deftigerer Kost 😉

Deshalb gab es im Hause Leckaschmeckaschmaus diese Woche Strudel gefüllt mit Frühkraut und Soja-Geschnetzeltem…

… ich kann nur sagen, LECKA war`s 🙂

Kraut-Soja-Strudel

Zutaten (2-3 Personen)

100g feine Soja-Schnetzel (ich mag am Liebsten die von Davert)

200ml heißes Wasser

ca. 1 EL Suppenpulver

1/2 Krautkopf (momentan am Besten Frühkraut)

1 Zwiebel

1 Pkg. Blätterteig

Sojasauce nach Geschmack

1 TL Kümmel, ganz

1 EL Öl

ca. 1 EL Sojamilch zum Bestreichen

optional:

ein paar Spritzer Liquid Smoke

Chili

 

Zubereitung

Zuerst die Soja-Schnetzel mit dem heißen Wasser übergießen, Suppenpulver unterrühren und 20 Minuten ziehen lassen. Einstweilen Zwiebel in kleine Würfel und Kraut in dünne Streifen schneiden.

Die Soja-Schnetzel gut ausdrücken. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebel kurz darin glasig dünsten. Nun die Soja-Schnetzel dazugeben und einige Minuten unter Rühren gut anrösten. Jetzt das Kraut in die Pfanne geben, Temperatur etwas zurückdrehen, und solange mitbraten bis das Kraut „zusammenfällt“. Mit Kümmel und Sojasauce nach Geschmack würzen und ev. noch Chili und Liquid-Smoke dazugeben. Beiseite stellen und etwas auskühlen lassen.

Backrohr auf 180°C vorheizen. Den Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech ausrollen. Die Füllung auf die unteren 2/3 des Teiges verteilen und am Rand ca. 3cm frei lassen. Den Rand nun einschlagen und das Ganze vorsichtig zu einem Strudel rollen. Mit der Sojamilch bestreichen und für ca. 20 Minuten backen, bis der Teig schön goldbraun ist.

In Stücke schneiden und am Besten mit einem frischen, knackigen Salat servieren!

Lasst es euch schmecken 🙂

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.