Knödel mit Rührerei

Was tun mit übrig gebliebenen Semmelknödeln? Ganz einfach ein schnelles, sättigendes Abendessen zaubern! Früher hätte es Knödel mit Ei gegeben, jetzt ersetz ich das Ei einfach durch eine Rührerei. 😉

Knödel mit Rührerei

Zutaten (2-3 Personen)

4 Semmelknödel

1 Packung Naturtofu

1/2 Packung Räuchertofu

1 kleiner Zwiebel

8 Cocktailparadeiser

1 Handvoll Shitake-Pilze

1-2 TL Kurkuma

1 TL edelsüßer Paprika

3 Äste frischer Thymian

2 EL frische, klein gehackte Petersilie

2 EL geschnittene getrocknete Tomaten

8 EL Öl

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Zwiebel und Shitakepilze fein würfelig schneiden und in einer Pfanne mit 2 EL des Öls anschwitzen bis der Zwiebel glasig ist. Naturtofu mit den Fingern zerkrümmeln und dazugeben. Kurkuma und Paprika hinzufügen und einige Minuten kräftig anrösten (immer wieder rühren nicht vergessen!)

Währenddessen Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in dem restlichen Öl in einer kleinen Pfanne braten bis sie schön braun sind. Anschließend zum „Abtropfen“ auf einem Stück Küchenrolle verteilen und ein paar Minuten liegen lassen.

Nun die in Würfel geschnittenen Knödel, getrocknete Tomaten und Thymian (vorher natürlich von den Ästen zupfen 😉 ) in die Pfanne mit der Rührerei geben und wieder ein paar Minuten mitrösten.

Zum Schluß noch die geviertelten Cocktailparadeiser und die Petersilie unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Tellern anrichten und mit den knusprigen Räuchertofuwürfeln bestreuen.

Diesen Leckaschmeckaschmaus am besten mit einem knackigen grünen Salat mit Kernöldressing servieren!

Und jetzt: Schweigen und genießen! 😉

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.