Hirselaibchen

Beim Durchforsten meiner Küchenvorräte habe ich gestern eine Packung Goldhirse entdeckt und dachte mir da lässt sich doch sicher was Leckeres damit zaubern 🙂

Das Foto ist leider etwas unscharf geworden, aber abgesehen davon sind diese Laibchen wirklich sehr lecker, und noch dazu eine richtige Nährstoffbombe 😉 Hirse enthält nämlich sehr viele Mineralstoffe und Spurenelemente, insbesondere Silicium, Eisen und Magnesium. Sie wirkt sich daher besonders positiv auf Knochen, Gelenke, Haut, Haare und Nägel aus. Also, ran an die Pfannen 😉

 

Hirselaibchen

Zutaten (2-3 Personen)

1 Tasse Goldhirse

1 Karotte

1 kleines Stück Knollensellerie

1 kleine Zwiebel

2 EL Stärke

1-2 TL Kurkuma

1 Knoblauchzehe

Salz

2 EL Öl

Zubereitung

Zuerst die Hirse in der doppelten Menge gesalzenem Wasser auf niedriger Stufe köcheln, bis sie schön weich ist (ev. noch etwas Wasser nachgießen). Danach die Hirse in eine große Schüssel geben und etwas auskühlen lassen.

Einstweilen Zwiebel klein schneiden und die Karotte und den Sellerie grob raspeln. Beides zur Hirse geben, Knoblauch dazupressen und mit der Stärke und den Gewürzen gut vermischen. Die Masse für mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, mit feuchten Händen Laibchen formen und in der Pfanne von beiden Seiten ca. 5 Minuten goldbraun braten.

Bei uns gab es dazu Bratkartoffeln, Vogerlsalat und Knoblauchmayonaise.

Viel Spass beim Ausprobieren, und lasst es euch schmecken 🙂

Tipp:

Ihr könnt gleich etwas mehr Hirse kochen und am nächsten Tag mit etwas Kokosmilch, Datteln, Zimt und Granatapfelkernen ein leckeres und gesundes Frühstück zaubern 😉

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

0 Gedanken zu „Hirselaibchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.