Gemüse-Curry

In letzter Zeit passiert es häufig das meine Gemüselade im Kühlschrank vor lauter frischem leckeren Gemüse übergeht . Und da meine Tochter momentan Kindergarten-Ferien hat muß es meistens auch recht schnell gehen. Da ist dieses feine Gemüse-Curry genau das Richtige. Man kann allerlei Gemüse verarbeiten, es geht schnell und auch dem Töchterchen und dem lieben allesessenden Freund hat`s geschmeckt 🙂

gemüse-curry

Zutaten (2 Personen)

1 Zwiebel

2 Karotten

1/2 Zucchini

1/2 Melanzani

1/4 Karfiol (ca. 2 handvoll)

1 EL Kokosöl

3 EL Tomatenmark

100ml Kokosmilch

ca. 250ml Wasser

2-3 TL Basic Curry ( das ist so eine fertige Mischung aus Koriander, Kurkuma, Senfkörner, Cumin, Bockshornkleesamen, Pfeffer, Macis, Ingwer und Chili)

ca. 3TL grüne Curry-Paste (je nach gewünschtem Schärfegrad)

1 EL gehackte Petersilie

Salz

1 Tasse Reis

 

Zubereitung

Zwiebeln fein hacken und restliches Gemüse in Würfel schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Zwiebel darin glasig dünsten. Danach die Karotten und Melanzaniwürfel dazugeben und einige Minuten mitrösten. Nun das restliche Gemüse und das Tomatenmark in die Pfanne geben und wieder ein paar Minuten mitrösten (rühren nicht vergessen!). Mit Wasser ablöschen, Currypulver hineingeben und zugedeckt ca. 20 Minuten leicht köcheln, bis das Gemüse bissfest ist. (ich würde die Melanzani das nächste Mal weglassen, da ich die lieber ganz weich gekocht mag 😉 )

Währenddessen den Reis kochen.

Jetzt noch die Kokosmilch und nach Geschmack Currypaste unterrühren, kurz köcheln lassen und mit Salz abschmecken. (für das Töchterchen hab ich einen Teil ohne Curry-Paste gemacht, da sie es nicht so gerne scharf mag!)

Mit Reis auf Tellern anrichten, mit Petersilie bestreuen und genießen 🙂

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.